Heinrich Ignaz Franz Biber - Rosenkranzsonaten I-III

CD-Aufnahme in FriedelshausenAnne Schumann - Barockvioline
Sebastian Knebel - Orgel

CDs aufgenommen in drei verschiedenen Kirchen Thüringens:

CDs erschienen beim Verlag Kamprad 11/2015

Lange hat es gedauert und nun ist es tatsächlich wahr geworden: unsere drei CDs mit Bibers Rosenkranzsonaten sind beim Verlag Kamprad "Querstand" erschienen! Die Idee, diese Sonaten aufzunehmen, kam eigentlich gar nicht von uns, sondern von Freunden und Konzertbesuchern, die so begeistert von dieser Musik waren. Wie schwierig ist es oft, bei unbekannten Werken, ein Publikum ins Konzert zu locken. Aber wer den Mut hat, das Unbekannte kennenzulernen, wird meistens belohnt.

Ob uns das Experiment, den originalen Eindruck von der Atmosphäre und dem Klang von Geige und Orgel in der Kirche auf CD zu bannen, gelungen ist, muss der Hörer entscheiden. Es war schwierig, denn Mikrofone hören anders als das menschliche Ohr. Trotzdem bin ich nach wie vor begeistert, wie diese alten Orgeln mit den alten Geigen zusammenklingen und was für Farben dabei entstehen. Und dazu kommen noch die verschiedenen Stimmungen der Geigen. Biber schreibt für jede Sonate eine andere Scordatur vor. Aus diesem Grund habe ich für die Aufnahme 3 Geigen benutzt. Die Zahl 3 spielt sowieso eine große Rolle: 3 Zyklen des Rosenkranzes, 3 Orgeln und auch 3 Geigen. Während wir jeden Zyklus auf jeweils einer Orgel spielten, erklingen die 3 Geigen in verschiedenen Stimmungen in jeder Kirche. Die Scordatur verändert den Klang der Geigen. Sicherlich wäre es auch interessant, alle Sonaten auf einer Geige zu hören, aber die durch die sehr unterschiedlichen Stimmungen extremen Anforderungen an Saiten und Geigen, machen ein kurzfristiges Hin- und Herstimmen fast unmöglich.

Ich lade Sie ein, mit uns visuell nach Friedelshausen, Kaltenlengsfeld und Waltershausen in Thüringen zu reisen. Lauschen Sie Bibers kleinen Andachten mit Ihren eigenen Gedanken.

Beachten Sie bitte unsere Programmangebote mit den Rosenkranzsonaten.

Aktualisierung: 20.10.2016